Tavascan Antrieb - Autohaus Bellendorf

Der CUPRA Tavascan - der Antrieb

CUPRA Tavascan VZ: Das zeigt sich nirgends besser als im CUPRA Tavascan VZ, dem Topmodell der Baureihe. Seine Konfiguration mit zwei Motoren (Heckmotor: 210 kW; Frontmotor: 80 kW) ermöglicht eine noch größere Dynamik. Wenn mehr Durchzugskraft benötigt wird, können bis zu 30 Prozent der Leistung des Fahrzeugs an die Vorderräder gesendet werden. Noch beeindruckender wird dies, wenn man die Gesamtleistung des Fahrzeugs von 250 kW (340 PS) bei einem Drehmoment von 545 Nm (Heckmotor) bzw. 134 Nm (Frontmotor) betrachtet. Durch die Möglichkeit, verschiedene CUPRA Fahrmodi – Range, Comfort, Performance, CUPRA, Individual und Traction (für die Version mit Allradantrieb) – auszuwählen, wird das Fahrerlebnis zusätzlich gesteigert.

Das Allradantriebssystem verwendet einen permanenterregten Synchronmotor mit einer maximalen Drehzahl von über 13.000 U/min, der über der Hinterachse vor der Mitte der Räder eingebaut ist. Die Übertragung des Drehmoments erfolgt über ein 1 Gang-Getriebe mit einem Differenzial, das die Leistungsausgabe regelt, um die gleichmäßige Performance zu ermöglichen, die man von CUPRA erwartet.

Wenn die eingebaute Steuerung einen Drehmomentbedarf für die Vorderräder erkennt, wird das Antriebssystem von einem Frontmotor unterstützt

Der vordere Asynchronmotor profitiert von minimalen Schleppverlusten, wenn er inaktiv ist, und die koaxial montierte vordere Antriebseinheit ist mit nur 60 kg sehr leicht. Bei einem vollelektrischen Fahrzeug besteht keine Notwendigkeit einer mechanischen Verbindung wie einer herkömmlichen Antriebswelle, einer Kupplung oder einem Differenzial zwischen den beiden Achsen. Dadurch wird das System schnell und effizient.

Die beiden Motoren kommunizieren ohne Verzögerung und steuern die Belastungen so schnell und effizient. Sie erhalten in jeder Millisekunde neue 13 Befehle über ihre jeweilige Leistungselektronik, und die Verschiebung des Drehmoments zwischen den Rädern erfolgt nahtlos. Die Insass*innen bekommen davon also gar nichts mit.

Durch die Fähigkeit, das Drehmoment zwischen allen vier Rädern zu verschieben, werden daher nicht nur das Fahrverhalten und die Sicherheit verbessert, sondern auch die Beschleunigung. Der CUPRA Tavascan VZ beschleunigt in nur 2,4 Sekunden auf 50 km/h (von 0 auf 100 km/h in nur 5,6 Sekunden).

Endurance-Ausführung: Performance wird nicht nur durch den CUPRA Tavascan VZ verkörpert – sie ist auch ein Kernmerkmal der Endurance Version.

Sie profitiert von derselben Heckmotortechnologie (Heckantrieb) und liefert eine Leistung von 210 kW (286 PS)/545 Nm.

Moderne Batterietechnologie: Das Herzstück des CUPRA Tavascan ist die Batterie. Sie besteht aus einer wassergekühlten Lithium-Ionen Batterie mit prismatischen Zellmodulen, die in einer Aluminiumkonstruktion untergebracht ist. Diese wiederum ist Teil der Fahrzeugkarosserie, wodurch die Steifigkeit erhöht und ein niedriger, mittiger Schwerpunkt erzielt wird. Diese Bauweise ermöglicht das beste Gleichgewicht zwischen dem Schwerpunkt des CUPRA Tavascan und einer Reduzierung der Auswirkung des Gewichts der Batteriepacks. So wird das System genutzt, um die dynamischen Fähigkeiten des Fahrzeugs zu verstärken.

In der Endurance-Version ermöglicht ein Batteriepack mit einer Nettokapazität von 77 kWh mit Heckantrieb eine Reichweite von bis zu 549 Kilometern gemäß dem offiziellen WLTP-Testzyklus. Das Topmodell, der allradangetriebene CUPRA Tavascan VZ, schafft mit seinem Batteriepack mit einer Nettokapazität von 77 kWh eine Reichweite von bis zu 517 Kilometern.

Die Effizienz des Systems wird durch das bordeigene Thermomanagement unterstützt, das dafür sorgt, dass die Temperatur der Batterie gleichbleibt, und gewährleistet, dass die Batterieleistung stets optimiert wird. Die Batterie enthält eine Bodenplatte mit integrierten Wasserkanälen, die an den Kühlmittelkreislauf angeschlossen sind.

Höhere Effizienz: Die Elektrifizierung bringt noch weitere Vorteile mit sich. Wenn das Fahrpedal losgelassen wird, fungiert der Motor als Generator und speist Energie zurück in die Batterie. Dabei fließt Energie zurück in den Antrieb, und der Verschleiß an den Bremsen wird reduziert. Der Grad der Energierückgewinnung kann auch über die Regenerations-Wippschalter am Lenkrad gesteuert werden. Hier kann man vier verschiedene Stufen auswählen.

Darüber hinaus ist für den CUPRA Tavascan auch eine Wärmepumpe als Sonderausstattung erhältlich. Diese Technologie heizt den Innenraum effizienter auf. Das ist besonders nützlich, wenn die Umgebungstemperatur stark abfällt.

„Der CUPRA Tavascan baut auf einer weiterentwickelten elektrischen Antriebstechnologie auf, die bereits im ersten vollelektrischen Auto des Unternehmens, dem CUPRA Born, eingesetzt wird, um bei allen Modellversionen – sowohl mit Allrad- als auch mit Heckantrieb – für ein begeisterndes Fahrerlebnis zu sorgen“, sagt Dr. Werner Tietz, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei CUPRA. „Das erste vollelektrische SUV Coupé von CUPRA bietet ein einzigartiges Fahrgefühl und zeigt eine neu erfundene Sportlichkeit bei Elektrofahrzeugen.“

Ladeleistung: Der CUPRA Tavascan ermöglicht auch komfortable Ladeoptionen.

Das zweite vollelektrische Fahrzeug in der Modellpalette von CUPRA kann in nur sieben Minuten eine zusätzliche Reichweite von 100 Kilometern nachladen. Und wenn der Ladestand auf zehn Prozent abfällt, kann die Batterie an einer 135-kWLadestation in etwas weniger als einer halben Stunde auf 80 Prozent nachgeladen werden.

Ganz gleich, ob man ihn zu Hause oder unterwegs auflädt, der CUPRA Tavascan passt sich an: Er kann sowohl an Wechselstrom- als auch an Gleichstromnetze angeschlossen werden. So wird das Laden einfach und problemlos.

Damit der Ladevorgang zu Hause so stressfrei wie möglich ist, kann CUPRA die Lösung liefern, die am besten zur jeweiligen Kundensituation passt –  CUPRA bietet eine Auswahl an Ladeoptionen an. Unter anderem können Kund*innen eine CUPRA spezifische Wallbox installieren.

Die drei Optionen – CUPRA Charger (eine Plug & Play-Lösung), CUPRA Charger Connect (mit WLAN Verbindung) oder CUPRA Charger Pro (mit 4G und WLAN) – ermöglichen die vollständige Kontrolle darüber, wie und wann die Batterie des CUPRA Tavascan geladen werden soll.

Für absolute Kontrolle steuert die CUPRA Easy Charging App alles rund um das Thema Laden. Unabhängig davon, welche Ladeinfrastruktur zur Verfügung steht: Die Optionen sind immer verfügbar und einfach zu verwalten. Somit ist das Auto stets bereit für die nächste Fahrt.

    Kontaktieren Sie uns

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.


    Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.



    Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.